Aus fremden Körbchen geplaudert: Wir haben Zuwachs :-)

Man will ja nicht immer nur in seinem eigenen Saft schwimmen. Deshalb sind wir unwahrscheinlich froh, euch Kim und Coffee vorstellen zu dürfen. Die beiden haben eine eigene Kategorie („Aus fremden Körbchen geplaudert“) bei uns ergattert, sodass ihr nun häufiger von den beiden süßen Gurken hören und lesen werdet 🙂 .

 

Wir sind die Neuen. Naja, neu ist eigentlich gar nicht ganz richtig. Gebloggt haben wir nämlich schon eine ganze Zeit lang. Noch länger findet ihr uns sogar auf Facebook wieder.

 

p1000262

 

Aber erstmal noch ein paar weitere Infos zu uns. Fangen wir mal bei mir an. Über mich gibt es gar nicht so viel zu sagen. Mein Name ist Kim. Ich bin 19 Jahre alt und Studentin. Früher war ich immer eher ein Pferdemädchen. Ich bin viel geritten, aber die Hofhunde haben es mir eigentlich immer ein wenig angetan. Das ist mir aber erst später aufgefallen. Während alle anderen die Hofhunde zwar streichelten und es irgendwie selbstverständlich war, dass sie da waren, hab ich versucht mich ein bisschen um sie zu kümmern. Nach der Reitstunde war ich mit dem Hofhund spazieren und hab mit ihm gespielt. Etwa zur gleichen Zeit haben wir auch auf einen Hund aus unserem Dorf aufgepasst um den ich mich gekümmert habe. Der Wunsch nach einem eigenen Hund wurde irgendwann immer stärker. Ende 2011 hatte ich meine Eltern dann so weit: Wir haben begonnen nach einem Hund zu suchen. Aber es war klar: Der Hund muss zu uns passen und das kann eben auch eine längere Suche bedeuten.
dsc03120-1

 

Die Suche hat wirklich länger gedauert. Aber am 1.4.2012 durfte dann Coffee einziehen. Mein eigener kleiner Hund. Ich habe mich so gefreut und selbst heute überlege ich manchmal noch, ob er wirklich mein Hund sein kann.

Und damit zu dem wichtigeren Teil dieses Beitrags: Coffee. Coffee ist ein Terrier|Windhund|Hütehund-Mischling mit Känguru- und Maulwurfanteilen…na gut, der zweite Teil ist nur eingebildet. Aber zumindest wenn es nach ihm geht, ist er auch zum großen Teil Dogge. Er wird im Dezember fünf Jahre alt. Grundsätzlich ist Coffee ein eher unsicherer Hund in neuen Situationen. Dinge, die er nicht einschätzen kann, machen ihm Angst. Er ist im Umgang mit fremden Hunden manchmal schwierig, aber mittlerweile gut händelbar.

 

dsc05063

 

Zusammen haben wir schon so einiges ausprobiert in den über vier Jahren, die wir unsere Zeit gemeinsam verbringen. Unter anderem Agility, verschiedene Nasenarbeit und ein paar andere Sachen. Aktuell machen wir aber hauptsächlich Trickdogging. Coffee hat sehr viel Spaß daran, kleinere und größere Tricks zu erlernen. Ansonsten sind wir gern gemeinsam mit meiner Kamera unterwegs, treffen uns so oft es geht mit Freunden zum gemeinsamen Spazieren gehen und sind auch gern mal weitere Strecken unterwegs – soweit uns das möglich ist. Und noch eine kleine Info hinterher: Coffee ist ein totaler Balljunkie.

Aber das war‘s dann auch erst einmal zu uns. Sicher werdet ihr auch in unseren Beiträgen noch das eine oder andere über uns erfahren.

Zum Schluss möchten wir uns noch ganz herzlich bei Isabelle bedanken, dass sie es uns ermöglicht, hier zu schreiben. Wir freuen uns unglaublich auf die Zusammenarbeit und mir schwirren schon wieder viel zu viele Ideen im Kopf herum.

 

 

Blog logo2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.