Verwauzter Jahresrückblick

Ein Jahr ist er nun alt – unser Hundeblog 🙂 . Mittlerweile haben wir ja bereits mehrfach über unser erstes Jahr als Blogger berichtet und jetzt wo wir anlässlich des Jahrestages doch etwas nostalgisch werden, müsst ihr euch auch noch einmal anhören oder besser anlesen was wir in dem vergangenen Jahr alles gelernt haben und wie es auf „Verwauzt und Zugebellt“ weiter gehen wird  🙂 .

Im letzten Jahr waren wir auf vielen Seminaren, haben gefühlt 100 Sachen genäht und noch viel mehr Worte in die Tasten geklöppelt. Euch haben wir dabei in 123 Beiträgen an unseren Ausflügen, Abenteuern, Erfolgen aber auch Misserfolgen teilhaben lassen 🙂 Wir waren Frisbee-Spielen, beim Tough Hunter, haben angepackt was angepackt werden musste und uns Herausforderungen gestellt 🙂 .

Und nun?

Meine „Blogger-Weißheiten“:

  1. Mache jeden Tag ein bisschen was, anstatt alles auf einmal.
  2. Planung ist eben doch alles.
  3. Fotografieren fetzt.
  4. Sage öfter einfach „ja“ 🙂 .
  5. Meine Wünsche sind nicht unbedingt auch Askans Vorstellungen von tollen Aktivitäten.
  6. Die Bloggergemeinde ist herrlich, liebevoll und herzlich.
  7. Bloggen macht viel Arbeit aber noch mehr Spaß.
  8. Die Planungsfunktion von WordPress ist wahnsinnig praktisch.
  9. Hol dir jemanden mit ins Boot, der über deine komischen Ideen urteilt oder dir ein mentales Tschaka schickt 🙂 (Danke liebe Kim 🙂 )
  10. Blogge für dich und nicht für andere 🙂 .
  11. Und nein, man muss auch nicht jeden „Mist“ mitmachen 🙂 .

 

Dennoch ist eben aufgefallen, dass Bloggen einen Haufen Arbeit macht, der sich nicht immer mit dem normalen Alltag vereinbaren lässt. Deshalb behalten wir uns in Zukunft zwar den Blog-Sonntag bei, werden aber nicht mehr unbedingt jeden Sonntag etwas hochladen. So bleibt noch genügend Zeit für eigene Abenteuer und Zeit zum Nichtstun 🙂 . Wir freuen uns auf das neue Jahr im nun mehr alten Blog und hoffen ihr bleibt fröhlich am Lesen 🙂 .

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.