[Produkttest/Werbung] – Petbags, der mehr als praktische Helferling :-) *

Blog-Sonntag und ihr Lieben: Ja ich bin verliebt. In eine Tasche oder wohl eher einen unwahrscheinlich praktischen Gürtel, den ich seit zwei Wochen auf Herz und Nieren prüfen durfte. Was so alles drin steckt in dem kleinen Helferlein, erfahrt ihr heute bei uns 🙂 .

Allllssssooooo bei knackigen 35° Grad letzte Woche rückt der Sommer und damit die Bikini-Figur in besäufniserregende Nähe. Sport macht da, dass man sich besser fühlt – klar das schafft Wodka auch, aber im Sinne der Gesundheit haben wir es mal mit dem lieben Sport versucht. Bislang doch etwas suspekt, sieht man beim Joggen die Leute nie lachen und wir wissen jetzt auch warum: die haben nämlich alle keine Petbags 😉 . Selbige ist ein dehnbarer Gürtel, den man sich praktischer Weise um die Hüften schlingen kann und schwupp ist alles an Bord. (Wem die Dehnbarkeit der Voreinstellung übrigens nicht reicht, um einmal um den Popes zu kommen, der kann das Ganze natürlich auch verstellen 🙂 )

 

13536048_1701810583414391_1204898685_n

 

Leckerlis:

Also Naschigkeiten finden ganz bequem in einer Tasche Platz. Den Stoff kann man übrigens prima abwaschen und auch unsere Waschmaschine mitsamt meinen grottenschlechten Wäschewasch-Künsten hat sie unbeschadet überstanden.

Leine:

Wenn ich Askan zum Joggen mitnehme – jaaa das kommt vor 🙂 – dann stellt sich mir schnell die Frage: Wohin mit der Leine? Hält man sie in der Hand, stört sie irgendwie den Bewegungsfluss. Um den Oberkörper gewickelt, nervt sie mich auch. Schöner Mist. Bei der Petbags läuft das Ganze anders: an der Seite befindet sich ein Karabiner. Hier kann die Leine ganz praktisch aufgehangen werden, schlängert nicht um die Füße rum und stört den Hobbysportler nicht im Geringsten 🙂 . Hat man das lästige Leinenproblem nicht, können auch Dummys, Bälle oder Halstücher, die dann doch zu warm waren, dort ihre Platz finden. Auch ne volle Kackstüte, die man nun im Wald in Ermangelung vorhandener Mülleimer nicht losbekommt, kann man über den Karabiner stressfrei nach Hause transportieren 😉 .

Kackstüten:

Perfekt für Hundehalter unterwegs – der hundefreie Sportler kanns ja ignorieren 😉 – ist in der Petbags direkt eine Rolle Kackstüten eingearbeitet, die man locker durch eine Öffnung ziehen kann ohne die Tasche öffnen zu müssen. Um ehrlich zu sein hatte ich da die Sorge, dass so ein Mechanismus nur mit diesen Rollen funktionieren kann und nicht mit den Tüten, die man aus den öffentlichen Spendern bekommt. Weit gefehlt, geht auch mit gemopsten Tüten 🙂 Außerdem bekommt man die Rollen, wie ich gelernt habe, ja sowieso kostenfrei in der Gemeinde 🙂 Hat man in der Tasche nur die Rolle Kackstüten, ist das auch nicht weiter störend, denn der dehnbare Stoff verhindert ein Hin- und Herrollen.

Nippes-Fach:

Hab ich alles? Handy, Schlüssel, Kippen? – Jup kann los gehen, denn all dieser Nippes, passt in die zweite Tasche. Auch hier bin ich wieder von der Dehnbarkeit begeistert, denn so kippt die Petbags nicht wie andere Gürtel an der Hüfte rum und nervt in einer Tour (glaubt mir, wir haben massig Vergleich), sondern schmiegt sich einfach an den Körper an. Ein wenig wie eine zweite Haut – gut in meinem Fall eine Dicke – aber egal Haut bleibt Haut 🙂 . Und ich bin ziemlich froh, meinen Schlüssel nicht mehr an den Schnürrsenkeln binden zu müssen.

Sicherheit:

Da nicht jeder so ein Schön-Wetter-Sportler ist wie Askan oder ich, reflektiert die Petbags zur besseren Sichtbarkeit in der dunklen Jahreszeit. Da der Winter ja defacto immer naht, ist das wirklich praktisch gedacht. Neben dem Reflektorband befindet sich noch ein kleines Leuchtie am Reißverschluss, welches per Knopfdruck angeschalten werden kann und drei verschiedene „Leucht-Varianten“ anbietet.

Unser Fazit?

Kaum zu übersehen, sind wir maximal begeistert. Die Petbags ist in meinen Augen unwahrscheinlich praktisch, grade zum Joggen oder wenn ich bei Hitze keinen Bock auf Hüfttasche und Co habe und meine Kleidung durch fehlende Taschen glänzt. Ich denke, man kann die Petbags nicht nur als Hundehalter nutzen, sondern auch in anderen Situationen (ich hatte sie zum Beispiel häufig zum Einkaufen dabei – passen auch Einkaufszettel, Geld und Wagenmark rein 🙂 ). Zudem habe ich Nebelkrähe auch einmal vergessen, die Reißverschlüsse wieder zu schließen – verloren habe ich dank des dehnbaren Stoffes aber trotzdem nichts 🙂 . Auch im Regen hatten wir die Petbags unter die Lupe genommen und trotz Starkregen war mein Handy mitsamt Schlüssel noch pupstrocken. Da sich das gute Stück auch einrollen lässt und wenig Platz verbraucht, kann ich die Petbags früh einfach in meine Handtasche stopfen und bin Nachmittag direkt von der Arbeit weg für die Gassi-Runde gewappnet.

Wir können sie also wirklich nur wärmstens empfehlen, zumal die Petbags in Kombi mit der Runtastic-App wirklich zum vermehrten Joggen verleitet. Damit müsste sie eigentlich von Krankenkassen getragen werden, bedenkt man zudem gleich noch welche positiven Effekte Hunde auf unsere Gesundheit haben 🙂 . Wem die Petbags in schwarz übrigens zu „unbunt“ ist, der kann das gute Stück auch in olive erwerben. Alle Infos zum Kauf findet ihr hier 🙂 . Wir bedanken uns herzlichst, dass wir den tollen Gürtel testen durften 🙂

 

 

Blog logo2

 

* Die Petbags wurde uns kosten- und bedingungslos zum Test zur Verfügung gestellt.

4 thoughts on “[Produkttest/Werbung] – Petbags, der mehr als praktische Helferling :-) *

  1. Wie schon bei Muckel&Me geschrieben, kenne ich die Gürteltasche.
    Bin aber nicht wirklich begeistert, da ich sie sehr billig aussehend finde.

    Ich stehe eher auf das etwas stabilere Exemplar.

    Aber ´das ist nunmal Geschmackssache.
    LG, Carola mit Deco und Pippa

    1. Liebe Carola,

      findest du wirklich? Also ich bin vollumfänglich begeistert. Wir hatten erst so eine feste Tasche, die mir während des Joggens immer wie wild um die Hüften gehopst ist und das obwohl ich sie schon sehr straff geschnallt hatte. Das war als haut einem permanent einer beim Laufen auf den Popes 😉 An die Leckerlis kamen wir da auch nicht wirklich ran. Ich denke aber schon, dass es sicherlich auch noch andere Alternativen auf dem Markt gibt und nicht jeder findet alles gleich toll :-). Dafür ist ja die Auswahl da 🙂 Auf den Look haben wir weniger geachtet. Bei uns zählt die Prakitkabilität und die ist bei der Petbags zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt 🙂
      Seid ganz lieb gegrüßt 🙂
      Askan & Isa

  2. Diese ist für Schwangere super geeignet. Da diese sich durch den Gummi anpasst und nicht rutscht!

  3. Diese ist für Schwangere super praktisch. Da die Tasche sich durch den Gummi super anpasst und nicht rutscht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.